Das Seminar S IV

Der Ankerkloben
Der Sekundenstopp
Das Werk mit 3/4tel-Platine

In diesem Seminar geht es um die höhere Kunst des Veredelns. Es werden massive Veränderungen am Werk vorgenommen.

Seminar:                    SIV

Seminardauer:       Samstags von 10 bis 18 Uhr, Sonntags von 10 Uhr

                                        bis alle fertig sind...  17:30 und 18:30 Uhr

Seminargebür:       1.790,- Euro incl. einer Armbanduhr

Seminarwerk:         ETA 6498

Seminarort:             VHS-Gebäude Telgte

 

Am Samstagvormittag beginnt das Seminar nach der Begrüßung mit einem Vortrag:

"Funktionsweise einer mechanischen Handaufzugsuhr"  

Die Teilnehmer werden mittels einer Power Point Präsentation mit vielen Bildern, Skizzen und Animationen  in ca. 2 Stunden durch das Werk ETA 6498 geführt.

Hat ein Teilnehmer erst einmal kennen gelernt, wie buchstäblich das kleine Maschinchen tickt, sieht er seine Uhren gleich mit ganz anderen Augen...

Noch vor dem gemeinsamen Mittagessen fangen die Teinehmer unter unserer Anleitung an, ihre Uhren aus den Gehäusen auszuschalen und komplett zu zerlegen.

 

Nun folgen nach einer entsprechenden Einweisung die verschiedenen Veredelungsarbeiten an dem Werk: 

 

  • Die Schraubenköpfe werden plan geschliffen, poliert und gebläut...
  • Die Grundplatine perliert
  • Der Sekundenstopp eingearbeitet
  • Die 3/4tel-Platine mit dem Streifenschliff versehen...
  • Die skelettierte Ankerbrücke perlieren....
  • Das Werk wird rotvergoldet...

 

In dem Gesamtpacket sind folgende Veredelungskomponenten automatisch enthalten:

  • Sonnenschliff auf Kronen-und Sperrrad
  • Skelettierter Ankerkloben
  • Skelettierter Unruhkloben
  • Gravierte Stosssicherungsfassung

     

    Nach den Veredelungsarbeiten erfolgt dann unter unserer Anleitung der systematische Zusammenbau des Werkes. Es müssen nicht nur die Ersatzteile an ihren Bestimmungsort gebracht werden, es müssen auch zB. die Lager mit Oel und viele Reibungsstellen mit Fett versehen werden. So lernt man nebenbei auch noch die Arbeitsschritte einer Revision kennen...

     

     

     

     

     

    Das Ergebnis ist ein nach alten traditionellen Technicken selbst veredeltes Armbanduhrwerk und ein tiefer Einblick in die Uhrmacherkunst unter gleichgesinnten Uhrenfreunden.

     

    Ein Ordner mit umfangreichem Informationsmaterial zum Seminarthema, eine Foto DVD sowie eine Urkunde bieten die Möglichkeit in Errinerung zu schwelgen...